Panoramen

Interaktiv

Code

Koordinaten

Karte

Overlay

Punkte

Alpenzoo, Innsbruck

Im Alpenzoo, dem höchstgelegenen Zoo Europas (750m), laden Sie mehr als 2.000 Tiere von 150 Arten zu einem erlebnisreichen Besuch in die Tierwelt des Alpenraumes ein. Das Besondere an diesem „alpinen Tiergarten" ist die Darstellung alpiner Lebensformen in historischer und heutiger Zeit.

-1028;-45;2.1999999999999997;left:525px# top:151px
Daten übernehmen

Ötzidorf, Umhausen

Ötzi und seine Zeit ... ein Abenteuer fu?r die ganze Familie. Tauchen Sie ein in eine andere Welt aus vergangenen Tagen und erleben Sie eine Zeitreise zu den Menschen der Jungsteinzeit. Zu sehen sind vorgeschichtliche Bauanlagen, Jagd und Arbeitsgeräte sowie alte Haustierrassen, die das Leben, Wohnen und Wirtschaften jungsteinzeitlicher Bewohner vermitteln.

-972;-99;2.5999999999999996;left:392px# top:206px
Daten übernehmen

Knappenwelt, Tarrenz

In der „Knappenwelt Gurgltal" in Tarrenz können die Besucher die harte, aber auch faszinierende Zeit des mittelalterlichen Bergbaus selbst erleben. Grubenhaus, Knappenhaus, und andere Gebäude spiegeln das Arbeitsfeld und das gesellschaftliche Leben der Knappen von damals wider.

-850;-33;2.5999999999999996;left:356px# top:147px
Daten übernehmen

Alpine Coaster, Imst

Die längste Alpen-Achterbahn der Welt gleitet in Imst u?ber Stock und u?ber Stein. „Alles anschnallen" heißt es auf der Untermarkter Alm in 1.500 m Höhe. Auf Schienen geht's im Schlitten talwärts – bis zu sechs Meter oberhalb des Bodens! 3,5 Kilometer lang zieht sich das Action- und Naturspektakel den Berg hinab.

-810;-55;2.5999999999999996;left:329px# top:154px
Daten übernehmen

Bernina-Express

Durch das Schweizer Engadin u?ber den Berninapass nach Tirano. Fahrt von Tirano mit dem „Bernina-Express" nach Pontresina. Dauer: ca. 2,5 h. Anschließend nach St. Moritz und retour. Von imposanten Gletscherregionen hinunter zu palmgesäumten Alleen mediterraner Landschaften. Mit Steigungen bis zu 70 Promille eine der steilsten zahnradlosen Bahnen Europas.

-190;-516;2.5999999999999996;left:95px# top:432px
Daten übernehmen

Swarovski Kristallwelten

Das Einzigartige an den Swarovski Kristallwelten in Wattens ist der Traum – das materialisierte Bekenntnis eines Unternehmens zur Vielfalt der Ideen, die durch ihren Schaffensgegenstand, Kristall von höchster Brillanz, freigesetzt werden.

-1139;-15;2.1999999999999997;left:569px# top:149px
Daten übernehmen

Silberbergwerk, Schwaz

Nach der beeindruckenden Einfahrt mit der Grubenbahn entsteigen Sie dem ratternden Hunt und tauchen ein in die einzigartige Welt des sagenumwobenen Schwazer Silberbergwerks.

-1177;-19;2.1999999999999997;left:604px# top:128px
Daten übernehmen

Vinschger Bahn

Die neue moderne Vinschger Bahn von Mals nach Meran ist fu?r Einheimische wie auch fu?r Touristen zu einer wahren Attraktion geworden. Auf keine andere Art lässt sich das Vinschgau so bequem erleben. Eine besondere Attraktion ist die Vinschgauer Bahn fu?r Radfahrer und Biker.

-680;-729;2.5999999999999996;left:284px# top:371px
Daten übernehmen

Zollfreigebiet Samnaun

Samnaun ist das einzige zollfreie Gebiet in der Schweiz und vielleicht das bekannteste u?berhaupt. Fu?r die Besucher bietet Samnaun vor allem eines: steuerfreie Einkaufsmöglichkeiten. Ein Einkaufstipp, der sich sicher lohnt.

-609;-199;2.5999999999999996;left:250px# top:271.5px
Daten übernehmen

Zollfreigebiet Livigno

Livigno ist eine Gemeinde der italienischen Provinz Sondrio in der Lombardei. Es liegt auf einer Höhe von 1.816 m in den Livigno-Alpen und ist zollfreie Zone und ein beliebter Wintersportort.

-406;-644;2.5999999999999996;left:168px# top:426px
Daten übernehmen

Meran

Merans Innenstadt ist ein wahres Paradies fu?r alle, deren liebstes Hobby das Shoppen ist: Exklusive Boutiquen, ausgeflippte Jeansläden und Filialen renommierter Bekleidungsfirmen finden sich gleich neben Feinkostgeschäften, Buchläden und Juwelieren. Großer Markt am Freitag Vormittag, Bauernmarkt jeden Samstag Vormittag und Flohmarkt jeden letzten Samstag im Monat.

-908;-361;2.1999999999999997;left:441px# top:385px
Daten übernehmen

Innsbruck

Ein gewachsener Stadtkern, moderne Geschäfte und städtisches Flair – die Innsbrucker Innenstadt ist ein Openair-Einkaufszentrum der besonderen Art, sowie das neue Kaufhaus Tyrol. Die Innsbrucker Einkaufszentren DEZ, Sillpark und Cyta–Völs befinden sich an der Peripherie von Innsbruck.

-1075;-6;2.1999999999999997;left:510px# top:158px
Daten übernehmen

Feldkirch

Die attraktive Fußgängerzone in der historischen Altstadt mit ihrem Mix aus Geschäften, Cafés, Bars und Restaurants bietet den perfekten Rahmen zum Bummeln und Shoppen. Märkte und Veranstaltungen (z.B. Wochenmarkt, Bauernmarkt und Gisinger Märktle) tragen ebenfalls zum angenehmen Flair der Feldkircher Innenstadt bei.

-76;-17;2.5999999999999996;left:52px# top:136px
Daten übernehmen

Landeck

Einkaufen in Landeck ist immer ein Erlebnis. In den vielen Spezialgeschäften finden Sie alles, was Ihr Herz begehrt. Ein großer Vorteil ist, dass Sie in Landeck alles bequem zu Fuß in wenigen Minuten erreichen und so einen „stress-freien" und angenehmen Einkauf erleben.

-698;-161;2.5999999999999996;left:296px# top:201px
Daten übernehmen

Naturpark Kaunergrat

Das Naturparkhaus will die außerordentliche Landschaft rund um den Kaunergrat bestmöglich fu?r die kommenden Generationen erhalten. Eine interaktive Wanderung durch die vielfältigen Lebensräume im Naturpark eröffnen interessante Blickwinkel auf die Pflanzen, Tiere und Menschen im Naturpark. Das Restaurant mit Sonnenterrasse und atemberaubendem Ausblick sorgt fu?r das leibliche Wohl.

-800;-242;2.5999999999999996;left:332px# top:211px
Daten übernehmen

Stuibenfall, Umhausen

Der Stuibenfall ist Tirols größter und mächtigster Wasserfall. Er hat eine Fallhöhe von 150 Metern in zwei Fallstufen. Im Jahresdurchschnitt stu?rzt eine Wassermenge von 610 Sekundenlitern u?ber die Felsen. An Spitzentagen sind es bis zu 2000 Liter pro Sekunde. Der Stuibenfall wird jeden Mittwoch beleuchtet.

-914;-174;2.5999999999999996;left:400px# top:201px
Daten übernehmen

Naturpark Lechtal

Der Naturpark Tiroler Lech liegt in den Nördlichen Kalkalpen, eingebettet zwischen zwei mächtigen Gebirgsketten – den Lechtaler Alpen im Su?dosten und den Allgäuer Alpen im Nordwesten. Auf einer Fläche von 41,38km² umfasst das Schutzgebiet im Wesentlichen den Wildfluss Lech mit seinen angrenzenden Überflutungszonen und Auwäldern, Seitenzubringer sowie Bergmischwäldern.

-697;-30;2.5999999999999996;left:285px# top:129px
Daten übernehmen

Rosengartenschlucht Imst

Nur einen kurzen Spaziergang vom Stadtzentrum entfernt, befindet sich eines der wertvollsten Biotope Tirols: die Rosengartenschlucht. Auf einer Länge von 1,5 km gräbt sich der Schinderbach von der Blauen Grotte durch die Felsru?cken der Imster Mittelgebirgsterrassen bis zur Johanneskirche. (Höhenunterschied 250 m).

-705;-77;2.1999999999999997;left:339px# top:164px
Daten übernehmen

Silvretta

Die Silvretta-Bielerhöhe ist nicht ohne Grund das höchste Ziel im Montafon. Denn hier thront der Piz Buin (3312 m), der höchste Berg Vorarlbergs. Zu erreichen ist die Silvretta-Bielerhöhe u?ber die imposante Silvretta-Hochalpenstraße von Partenen (Vorarlberg) oder Galtu?r (Tirol).

-385;-209;2.5999999999999996;left:162px# top:258px
Daten übernehmen

Ultental

Das 40 km lange Tal verläuft parallel zum nördlich gelegenen Vinschgau und gehört größtenteils zur gleichnamigen Gemeinde Ulten. Die Hauptorte des Tales sind: St. Gertraud, Kuppelwies, St. Nikolaus, St. Walburg, St. Pankraz. Eine besondere Sehenswu?rdigkeit verbirgt das Tal auch, ein Naturdenkmal. Die drei Ultner Urlärchen werden auf ungefähr 800 Jahre geschätzt.

-972;-634;2.5999999999999996;left:401px# top:435px
Daten übernehmen

Innsbruck

Die Landeshauptstadt und zweifache Olympiastadt hat nicht nur beru?hmte Sportstätten zu bieten, sondern auch eine große Vielfalt an Kultur und Geschichte. Sehenswert sind z. B. die Altstadt mit dem Goldenen Dachl, Hofburg, Bergisel, Triumphpforte, Riesenrundgemälde, Schloss Ambras etc.

-1084;-45;2.1999999999999997;left:517px# top:167px
Daten übernehmen

Münzturm in Hall in Tirol

Hall in Tirol – Geburtsstätte des Dollars. Vor u?ber 500 Jahren wurde die kleine, reizende Stadt Hall durch den Habsburger Sigismund dem Mu?nzreichen mit der Verlegung der Mu?nzstätte hierher zur Mu?nzstadt. In dieser Mu?nze Hall wurde 1486 der erste Taler geprägt, aus dem später der Dollar hervorging.

-1381;-16;2.5999999999999996;left:555px# top:149px
Daten übernehmen

Guarda, Engadin

Guarda, das Dorf des „Schellenursli", ist bekannt fu?r sein eigenständiges Dorfbild mit prächtigen, graffitogeschmu?ckten Engadiner Häusern.

-411;-383;2.5999999999999996;left:178px# top:334px
Daten übernehmen

Burg Juval, Naturns

Die Juval Burganlage wurde um 1278 auf einem prähistorischen Platz erbaut. Seit 1983 ist sie der Wohnsitz von Reinhold Messner, der mehrere Kunstsammlungen dort untergebracht hat. Dazu gibt es einen kleinen Bergtierpark, im Schloßwirt hofeigene Produkte, im Unterortl exzellente Weine und am Fuß des Burghu?gels einen Bauernladen

-972;-580;2.5999999999999996;left:410px# top:388px
Daten übernehmen

Churburg, Schluderns

Die Churburg in Schluderns (I) ist reich an Sehenswu?rdigkeiten und Kostbarkeiten. Über die anmutigen Renaissancearkaden im ersten Stock rankt sich der gemalte Stammbaum der Burgbesitzer. Gestu?tzt wird das Gewölbe von 16 Säulen aus Laaser Marmor. Die Ru?stkammer beherbergt die „eiserne Garderobe" mit u?ber 50 vollständigen Ru?stungen.

-722;-448;2.5999999999999996;left:294px# top:385px
Daten übernehmen

Königsschlösser, Füssen

Schwangau ist weltberu?hmt fu?r seine Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Die Schlösser von König Ludwig II. sind Stein gewordene Zeugnisse eines menschenscheuen Träumers und Idealisten. Heute sind sie magischer Anziehungspunkt fu?r Besucher aus aller Welt.

-834;190;2.5999999999999996;left:333px# top:28px
Daten übernehmen

Kronburg

Der Burghügel auf dem sich heute die Ruine Kronburg erhebt, war schon in vorgeschichtlicher Zeit besiedelt.

-637;5;2.1999999999999997;left:316px# top:186px
Daten übernehmen

Schloss Landeck

Ein Zeitzeuge in der Bezirkshauptstadt. Egal ob groß oder klein - ein Besuch auf Schloss Landeck lohnt sich immer. Schauen Sie sich das neue Museum und die Ausstellungen in der Schlossgalerie an.

-756;-198;2.5999999999999996;left:307px# top:207px
Daten übernehmen

Burg Berneck

Am Eingang ins wildromantische Kaunertal am Fuß der Ötztaler Alpen und nicht weit von der Bezirkshauptstadt Landeck entfernt, erhebt sich über einer Felswand die Burg Berneck. Sie war lange eine Ruine und ist in der alten Form wiederaufgebaut worden.

-835;-248;2.5999999999999996;left:342px# top:226px
Daten übernehmen

Burg Laudeck

Auf einem mächtigen Felsen aus kristallinem Schiefer erbaut, prägt sie mit dem herrlich angelegten Burgweiher das Ortsbild von Ladis.

-644;-170;2.1999999999999997;left:314px# top:220px
Daten übernehmen

Schloss Sigmundsried

Ehemals Gerichtssitz, nun ein Kulturdenkmal, das viel über vergangene Tage zu berichten weiß.

-775;-231;2.5999999999999996;left:315px# top:246px
Daten übernehmen

Grenzfeste Altfinstermünz

Finster? Das war einmal. Durch sorgfältige Restaurierung präsentiert sich die ehemalige Grenz- und Zollstation Altfinstermünz als schmuckes Denkmal vergangener Zeiten.

-672;-335;2.5999999999999996;left:269px# top:272px
Daten übernehmen

Sperrfort Nauders

Das Sperrfort Nauders wurde zwischen 1836 und 1846 erbaut und diente als Straßensperre an der Reschenstraße. Sie ist das einzige vollständig erhaltene Zeugnis des Festungsbaues der Monarchie Österreich-Ungarn auf heutigem österreichischem Staatsgebiet.

-565;-217;2.1999999999999997;left:277px# top:289px
Daten übernehmen

Schloss Naudersberg

Das Schloss Naudersberg wird bereits 1239 erstmals urkundlich erwähnt und prägt bis heute das Ortsbild von Nauders.

-666;-363;2.5999999999999996;left:278px# top:299px
Daten übernehmen

Schloss Tarasp

Ritter- und Festsäle, alte Schlaf- und Gastgemächer und die kunsthistorisch wertvolle Schlosskapelle lassen den Besuch zu einem überraschenden Erlebnis werden.

-464;-284;2.1999999999999997;left:226px# top:329px
Daten übernehmen

Tour 1

Tiroler Oberland - Meran - Timmelsjoch - Ötztal - Tiroler Oberland
Strecke: ca. 255 Km
Sehenswerte Orte:
Naturns: Schloss Juval
Meran: Altstadt, Gärten
St. Leonhard im Passeier: Sandhof
Timmelsjoch: Passmuseum
Umhausen: Ötzidorf, Stuibenfall

-913;-293;2.5999999999999996;left:425px# top:288px
Daten übernehmen

Tour 2

Tiroler Oberland - Reschenpass - Stilfser Joch - Umbrailpass - Ofenpass - Engadin - Tiroler Oberland
Strecke: ca. 230 Km
Sehenswerte Orte:
Reschensee: Kirchturm im See
Stilfserjoch
Umprailpass
Ofenpass
Guarda im Engadin: urpsrünglich erhaltenes rätoromanisches Dorf

-631;-630;2.5999999999999996;left:261px# top:430px
Daten übernehmen

Tour 3

Tiroler Oberland - Engadin - Flüelapass - Davos - Landquart - Vaduz - Feldkirch - Arlberg - T.O.
Strecke: ca. 290 Km
Sehenswerte Orte:
Engadin: rätoromanische Dörfer
Davos: höchstgelegene Stadt Europas
Vaduz: Hauptstadt v. Lichtenstein
Feldkirch: älteste Stadt Vorarlbergs
Arlberg

-65;-230;2.5999999999999996;left:45px# top:249px
Daten übernehmen

Tour 4

Tiroler Oberland - Engadin - St. Moritz - Bernina - Livigno - Ofenpass - Schluderns - Tiroler Oberland
Strecke: ca. 200 Km
Sehenswerte Orte:
Engadin: Wildromantische Landschaft
St. Moritz: Exklusiver Ferienort:
Bernina Pass
Livigno: zollfreies Einkaufen
Ofenpass - Schluderns: Churburg

-305;-541;2.5999999999999996;left:135px# top:392px
Daten übernehmen

Tour 5

Tiroler Oberland - Imst Hahntennjoch - Lechtal - Warth - Bregenzer Wald - Damüls Faschina - Bludenz - Silvretta - Paznauntal - Tiroler Oberland
Strecke: ca. 267 Km
Sehenswerte Orte:
Imst, Hahntennjoch, Bregenzer Wald, Damüls, Bludenz, Silvretta, Paznauntal

-540;-73;2.5999999999999996;left:226px# top:153px
Daten übernehmen

Tour 6

Tiroler Oberland - Imst - Mieminger Plateau - Telfs - Innsbruck - Kühtai - Ötztal - Pillersattel - Tiroler Oberland
Strecke: ca. 186 Km
Sehenswerte Orte:
Imst: Rosengartenschlucht
Mieminger Plateau: Landschaft
Innsbruck
Kühtai: höchstgelegener Skiort in Ö
Piller: Naturparkhaus Kaunergrat

-710;27;2.1999999999999997;left:390px# top:136px
Daten übernehmen

Tour 7

Tiroler Oberland - Feichten - Gepatschstausee - Gletscherstraße - retour
Strecke: ca. 110 Km
Sehenswerte Orte:
Gepatschstausee: Sein Erkennungszeichen ist der größte Steinschüttdamm Österreichs
Gletscherstraße: auf 26 km 29 Kehren

-688;-231;2.1999999999999997;left:333px# top:309px
Daten übernehmen